IMG_1066,1

IMG_1696,1
IMG_1612,1
IMG_1679,1
IMG_1606,1
IMG_1726,1 ms
IMG_1069,1

Am 3. Tag fuhren wir zu einem Surfer Strand in Costa Calma, ein kilometerlanger Strand & menschenleer. Wir verstanden dann nach ein paar Minuten auch warum es so leer war… 
Fuerteventura ist ja bekannt für seinen starken Wind, der wirklich immer präsent ist. Auch am Strand bekommt man den Wind um die Ohren geweht & nicht nur den. Uns empfing ein „Sandpeeling“, der Sand prallte gegen unsere Beine & es zeckte teilweise wirklich sehr. Es war unmöglich sich dort an den Strand zu legen, geschweige denn, sich zu bräunen. Trotzdem sprangen wir ins Meer, denn das Wasser sah einfach herrlich aus & das war es auch. Raus aus dem Wasser war dann wieder nicht so schön, aber trotzdem ein tolles Erlebnis und ein wunderschöner Strand.Ich denke, Fuerteventura ist nicht für jeden was, ich höre immer wieder Leute, die sagen es sei ihnen zu windig. Ich persönlich liebe den Wind, ich würde sogar sagen, es ist mein Lieblingselement.

Oft wurde mir schon gesagt, dass Fuerteventura „langweilig“ sei, ja vielleicht ist es für manch einen langweilig. Es gibt keine großen Partymeilen oder großartige Sehenswürdigkeiten, ich fahre aber auch nicht mit der Intension zum feiern auf die Inseln, sondern zum entspannen. Fuerteventura ist der perfekte Ort, um einfach mal abzuschalten. Der Wind bläst dir alle schlechten Gedanken aus dem Kopf, die Wärme gibt mir Kraft, das Geräusch des Meeres bringt mich auf den Boden der Tatsachen.

Die Vegetation spricht mich am meisten an, ich liebe die Berge, die alten Vulkane, die Sanddünen & die wild wachsenden Bougainvillea. Ich fühle mich auf der Insel willkommen & wohl.

Mehr zu meiner Reise nach Fuerteventura findet ihr auf meinem Youtube Kanal https://www.youtube.com/user/tissiijh
 
Dort könnt ihr 2 Vlogs finden zu unseren Aufenthalt, Hotel, Strand & mehr.
Ich würde mich total freuen, wenn ihr mal bei mir aufm Kanal vorbeischauen würdet. 
Tissi

Written by Tissi

3 Comments

Lala

Das klingt wirklich toll! Und solche Fotos um die Jahreszeit wärmen einen auf eine ganz andere Art 🙂 Dabei liebe ich den Winter, aber dem Anblick des Meeres kann man eben doch schlecht widerstehen!

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*