IMG_1576,2554-tile
IMG_1447,110
IMG_1459,210
IMG_1449,1200
IMG_1549,545
IMG_1446,10
IMG_1465,1204
IMG_1504,210
IMG_1587,24
IMG_1448,224
Aber Heidschi Bumbeidschi bum bum…
Ja, meine Lieben, ich hatte ein sehr schönes Weihnachtsfest & ich hoffe, ihr auch?! Aufgeregt war ich dieses Jahr so gar nicht & von Weihnachtsstimmung war erst gar nicht die Rede. Schnee war da, aber zwei Tage zu früh! Darüber kann man sich ja leider nirgends beschweren, aber was solls, vielleicht nächstes Jahr. Bei uns ist der Ablauf so: Erst Bescherung, dann Essen. Warum? Wegen den Kindern! Probiert ihr mal, einen 4 & einen 8 jährigen davon abzuhalten, Geschenke auszupacken. Es ist scheiss stressig mit „kleinen“ Kindern, Weihnachten zu feiern, aber ohne die Kleinen stell ich es mir auch irgendwie langweilig vor. Ich hatte auf jeden Fall ein schönes Weihnachten & bin sehr glücklich mit meinen Geschenken (danke nochmal an meine Familie). Dieses Jahr wird es hier keinen „Geschenke-Post“ geben, irgendwie finde ich das mittlerweile ziemlich doof (ganz nett ausgedrückt). 

Written by Tissi

12 Comments

Lilly

Als ich klein war, habe ich auch immer vorm Essen ausgepackt. Dieses Jahr haben wir die Bescherung auf den 25.12. gelegt, weil wir am Heiligabend so lange gegessen, getrunken und geredet haben, dass es schon mitten in der Nacht war. Und sei froh über die Kinder. Diese Aufgeregtheit und das Glitzern in den Augen und Aufreißen der GEschenke fehlt mir schon, bei uns gibt es keine Kleinen mehr.

Reply
Asta

Oh gott, die Geschenke sind sooo schön verpackt. Wundervoll! Ich liebe es, Geschenke einzupacken und so herzurichten!

Habe dieses Jahr Heiligabend auch mit einem 4-jährigen verbracht und der Ablauf war bei uns ähnlich: Geschenke auspacken und Essen, so lief es früher bei uns immer, als wir klein waren. Heute fehlt mir seit Jahren die gesamte Weihnachtsstimmung, so schade 🙁

Reply
Cherry

Super schön verpackte Geschenke 🙂
Ich glaube, Weihnachten mit kleinen Kinder läuft so ziemlich überall gleich ab.
Bei uns wird's/ wurde es so gemacht, dass es zu erst Kaffee/Kakao & Plätzchen zu essen gab, es wurde ein wenig gequatscht & dann hats an der Tür geklingelt und 'der Weihnachtsmann hat einen Sack voller Geschenke dort hingelegt'. Dann gab's die große Bescherung & dann das große Festmahl mit Gänsebrat mit Rotkohl =)
(die Kinder sind 2 1/2 & 10Mon. Jahre alt)
Ich finde, dass man so den Kinder noch etwas mehr Spannung gibt & "Zauber" 🙂

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*